Über uns‎ > ‎Gruppenchronik‎ > ‎

1992

Im Sommer bekamen wir, das sind 6 Meister und zwar in alphabetischer Reihenfolge und zu dem Zeitpunkt bestehende Ausbildung:

KOHLMAYER Peter • Spähermeister

LAUS Rudi • Wölflingsmeister und Woodbadge-Kurs Absolvent
MADER Manuela • Caravellesmeisterin
SIEGL Liane • Diplom Rangermeisterin
SIEGL Reinhard • Explorermeister
SIEGL Sabine • Guidesmeisterin

Nach der Suche eines Quartiers, kamen wir auch nach Breitenlee und mit der Unterstützung des Herrn Pfarrers, Pater Bonifaz und des damaligen Jugendbetreuers, Andreas Mörk, begannen wir im Herbst 1992 mit der Kinder und Jugendarbeit. 
Bei der Wahl unseres Beinamens, bei dem wir zuerst an "St. Anna" (die Pfarrkirche ist der Hl. Anna geweiht) dachten, diesen aber bereits gibt (Gruppe 15). Kamen wir auf "Breitenlee" abgeleitet von "Breitenlewer" breiter Hügel (Grenzberg als natürlicher Schutzwall gegen die Überschwemmungen a.d. Donau). So kamen wir auf "Mount Kenya" über den Lord Baden Powell sagt:


BLICKE WEITER,
BLICKE HÖHER,
BLICKE VORAUS,
UND DU WIRST EINEN WEG SEHEN.


Auch begannen wir gleich mit einem Gruppenhalstuch, daß in Grau mit rotem Rand gehalten ist und im Spitz des Halstuches das Bezirkswappen von Breitenlee.
Bei unserer Gründungsfeier die wir mit einer Festmesse begingen haben uns die kompletten Landesverbandsspitze und alle Gruppen der Kolonne und viele befreundete Gruppen aus Wien, die Ehre erwiesen. Beim anschließenden Festakt bekamen wir viele praktische Geschenke und auch unsere Gruppenfahne deren Pate unser, leider viel zu früh verstorbener, Bezirksvorsteher Albert Schultz war.
Reinhard Siegl wird im Sommer zum Kolonnenfeldmeister gewählt.


NÄCHSTES JAHR

Comments