Berichte‎ > ‎

Ca/Ex Bericht "72 Std. ohne Kompromiss"

veröffentlicht um 10.11.2012, 05:36 von Pfadfindergruppe 14 Mount Kenya   [ aktualisiert: 31.01.2013, 13:16 ]

Interreligiöser Sozialeinsatz in Pernitz

Von 17. bis 20. Oktober haben die CaEx der Wiener Pfadfindergruppe 14 aus Breitenlee nach 2006 (Mariahilfberg), 2008 (Wr. Neustadt) und 2010 (Weikendorf) erneut an der Sozialaktion "72 Std. ohne Kompromiss" teilgenommen. Diesmal zusammen mit vier Mädchen der „Muslimischen Jugend Österreichs“ haben wir zwei Räume der ehemaligen Jugendherberge in Pernitz "ausgeräumt" - Dämmplatten abmontiert, die genagelten Verplankungen herausgerissen, Nägel umgeschlagen und weggebracht, fast 5 qm Glaswolle (teilweise auch überkopf) zwischen den Sparren entfernt, in Säcke schaufeln und entsorgen. Eine anstrengende, schirche und überaus staubige Arbeit. Und dann gab es auch noch einen bedauerlichen Unfall der aber - „Alhamdulillah“, also „Gott sei Dank“ - nur mit starkem Nasenbluten und damit glimpflich ablief.
Am 2. Tag haben wir Möbel transportiert, beim Zusammengebau von zwei Kästen geholfen, zwei Geländer entrostet, mit Rostschutzfarbe grundiert und 2x mit schwarzem Lack gestrichen und schließlich die Marterln entlang des Kapellenweges rund um das Servitenkloster am Mariahilfberg gesäubert. (Schade, dass uns die Jugendlichen aus der Pfarre nicht besuchen kamen oder tatkräftig unterstützten. Aber vielleicht gelingt das ja in zwei Jahren).                          Für weitere Bilder bitte aufs Foto klicken
Großer Dank gilt unserem "Projektvater" P. Klemens Feiertag OSM für die nette Aufnahme im Pfarrhof Pernitz und der Jungscharleiterin Therese, die uns mit köstlicher Kürbiscremesuppe verwöhnte. Sehr spannend aber war letztlich das nicht alltägliche interreligiöse Zusammenleben zwischen Arbeit, Gebetszeiten, Kochen (vegetarisch oder halal), dem gemeinsamen Essen und der gemeinsam verbrachten Freizeit. Immerhin hatten wir neben vier Katholiken auch einen evangelischen Buben und ein orthodoxes Mädchen dabei. Ein Höhepunkt am Samstag war sicher neben einem Besuch des Waldbauernmuseums in Gutenstein die Führung durch die Wallfahrtskirche, bei der P. Klemens speziell den muslimischen Mädchen genau die verschiedenen Teile der Kirche, deren Geschichte und Besonderheiten erklärte. Danke auch den Pernitzern und Frau Erika, die uns mit Apfelkuchen und Gugelhupf verwöhnten.

Die Fotos der Aktion sind in den Bildergalerien zu finden.